Update zu unseren Einrichtungen in den Hochwasser-Gebieten

Liebe Angehörige, Mitarbeiter und Partner,
wir sind froh und dankbar, dass es allen unseren Bewohnerinnen und Bewohnern in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten sehr gut geht. Zwar ist es an einigen Standorten zu Wasser- und Gebäudeschäden gekommen, allerdings konnten wir die Situation gemeinsam mit allen Kollegen vor Ort, den Fachabteilungen und engagierten Helfern sehr rasch entspannen. Somit war und ist die Pflege und Versorgung der Bewohner uneingeschränkt und durchgehend sichergestellt. Mit großem Aufwand haben die ersten Sanierungs- und Aufräumarbeiten gestartet.

Für Mitarbeiter, die im privaten Bereich vom Hochwasser betroffen sind, wurden Hilfsfonds eingerichtet. Für alle Bürger der betroffenen Regionen hat Alloheim ein Senioren-Hilfstelefon eingerichtet, im Hinblick auf einen auch kurzfristig notwendigen Pflege- oder Versorgungsbedarf.

Wir nehmen großen Anteil an den Schicksalen der unzähligen Bürger und Familien, die durch diese Katastrophe in Not geraten sind. Wo immer wir können, werden wir helfen.

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie in der aktuellen Alloheim-Medieninformation.

Wegweiser für unsere Besucher/innen

Bitte tragen Sie eine (medizinische) Maske!*
1.
Vor & nach Betreten bitte Hände desinfizieren!
2.
Zutritt nur für getestete Personen (max. 24 Std. alt)!
3.
Zutritt nur nach vorheriger Prüfung / Genehmigung!
4.

Sollte bei Betreten der jeweiligen Einrichtung kein(e) autorisierte Mitarbeiterin/autorisierter Mitarbeiter anwesend/greifbar sein, melden Sie sich bitte telefonisch oder betätigen Sie die Klingel vor dem Haupteingang – wir werden Sie schnellstmöglich in Empfang nehmen. Der Zutritt ohne vorherige Prüfung/Genehmigung ist untersagt!

In allen Einrichtungen besteht eine Testpflicht – unabhängig des Impf- oder Genesenen-Status.
Die letzte Testung darf bei Betreten der Einrichtung (lt. aktueller CoronaTestQuarantäneVO) nicht älter als 24 Stunden sein.

Weiterführende Informationen:
Unter nachfolgenden Links finden Sie eine Übersicht unserer Besuchsregelungen, die aktuell geltende CoronaSchVO und die Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

* Die Maskenpflicht gilt nur für den Eingangsbereich und auf den Fluren.




Itertalklinik Seniorenzentrum

in der Region zuhause

„Unsere Arbeit ist Hilfe zur Selbsthilfe“ – getreu dem Motto „So viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig“.

So der Leitspruch von Itertalklinik Seniorenzentrum, einem der führenden Anbieter von Senioren-Wohnplätzen jeder Art in der StädteRegion Aachen.

Dr. med. Christoph M. Kösters, Geschäftsführer des Unternehmens, hatte beizeiten die Notwendigkeit von altersgerechten Häusern im Aachener Süden und in der Region erkannt, die Seniorinnen und Senioren in unserer älter werdenden Gesellschaft einen angenehmen und würdevollen Lebensabend ermöglichen.

Wie alles begann

Es war 1997, als in Walheim der erste Standort in Betrieb genommen wurde – mit bereits 113 vollstationären Pflegeplätzen und 47 Wohnungen in verschiedenen Größen als Wohnform „Betreutes Wohnen“. Die Bewohner führen hier ein weitgehend selbständiges Leben und können sich selbst verpflegen – müssen es aber nicht. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, Mahlzeiten gemeinsam mit den Bewohnern anderer Abteilungen einzunehmen. Die Integration in das Programmangebot ist in allen Häusern jederzeit gegeben, medizinische Pflege – falls erforderlich – inbegriffen. Der zentrale Notruf ist Bestandteil der Vereinbarungen. Als dritte Form der Betreuung gibt es die Tagespflegeplätze, wichtig für Angehörige, die ihre Verwandten tageweise gut untergebracht wissen wollen.

Weitere Entwicklung

Kurze Zeit später folgten die Häuser in Roetgen, die dieser Tage zusammengeführt und großzügig erweitert werden – auch mit für die ältere Generation neuen Formen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens. Die Erweiterung des Unternehmens gelang dann mit dem Neubau in Kornelimünster – ein helles, freundlich anmutendes Gebäude mit großen Glasflächen; es folgte der Schritt nach Stolberg, wo in der Rathausstraße ein Haus übernommen wurde („Stolberg-Mitte“). Weitere Aktivitäten: Im Jahr 2017 wurde ein neues Haus in Breinig eröffnet – mit hochmodernen Angeboten in den Bereichen stationäre Pflege, Betreutes Wohnen und Tagespflege; Gleiches gilt für das Rathaus-Carré im Herzen der Stolberger Altstadt, wo das ehemalige Victor-Kaufhaus zu komfortablen Nutzungsformen umgebaut wurde, die ausschließlich der Wohnform Betreutes Wohnen vorbehalten sind. Ende 2016 wurde zudem der Standort Simmerath mit 80 Pflegeplätzen und 22 Wohneinheiten für Betreutes Wohnen in das Unternehmen integriert.
Der neueste Standort wurde im Frühjahr 2019 eröffnet: Eschweiler-Weisweiler. Ein hochmoderner Gebäude-Komplex („Weisweiler Neue Mitte“) mit 80 Pflegeplätzen, 54 Wohnungen (Betreutes Wohnen) und 15 Tagespflegeplätzen.

Bewährtes pflegen und bewahren

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, allesamt hochqualifiziert in der Altenpflege, betreuen die Bewohnerinnen und Bewohner aller Häuser rund um die Uhr unter Einhaltung der gesetzlich vorgegeben Normen und Standards; das feste, wöchentlich wechselnde Unterhaltungs- und Beschäftigungsprogramm bietet zahlreiche Möglichkeiten der Abwechslung, die allseits gern genutzt werden. Nicht zuletzt ein gewichtiges Argument für die Akzeptanz und Beliebtheit der Häuser unter dem Dach der Marke Itertalklinik Seniorenzentrum.

Wahre Helden gesucht!

  • Altenpfleger/in
  • Krankenpfleger/in
  • Pflegefachkraft
  • Pflegehilfskraft

Aktuelles aus unseren Häusern

13 Mär 2022
2022-03-13 20:33
"Wann kommt Amy wieder?"

Begleithündin hilft bei Behandlungen im ITSZ Breinig. (Foto u. Artikel aus der Zeitung am Sonntag, vom 13.03.2022)

2022-03-13 20:33
10 Feb 2022
2022-02-10 05:20
So kann man sich vor Kriminalität im Alter schützen

Kostenloser Online-Vortrag von Kriminalhauptkommissar Rüdiger Heil

2022-02-10 05:20
21 Jan 2022
2022-01-21 16:54
Es gibt noch Ausbildungsplätze

(Stolberger Zeitung / Nachrichten, vom 21.01.2022, Rubrik: KURZ NOTIERT)

2022-01-21 16:54
05 Aug 2021
2021-08-05 04:49
Familienfreundliche Personalpolitik

10 Jahre Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“...

2021-08-05 04:49
20 Jan 2021
2021-01-20 16:23
„Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“

Charlotte Becker – Vorsitzende des Bewohnerbeirats im ITSZ Simmerath – hatte ein Bedürfnis...

2021-01-20 16:23
14 Jan 2021
2021-01-14 17:38
Aktuelle Informationen zu Impfungen und Besuchsregelungen

Die Corona-Pandemie beeinflusst nun seit fast einem Jahr maßgeblich das Leben vieler Menschen weltweit ...

2021-01-14 17:38
Copyright 2022 Itertalklinik Seniorenzentrum